Swami Sivananda (1887 - 1963) war einer
der ganz großen Yogameister Indiens.

 

Schon früh beschäftigte er sich intensiv mit Ayurveda, Yoga, Gesundheitsförderung und -erhaltung. Bis 1923 diente er seinen Mitmenschen als Arzt in Malaysia. Dabei erkannte er die Notwenidgkeit, auch Seelen der Menschen zu behandeln - so zog es ihn nach Rishikesh. Dort praktizierte er intensiv Yoga und Meditation und gründete 1932 den Sivanada Ashram, wo er einen ganzheitlichen Yoga lebte und lehrte, und von wo aus seine Schüler - oft selbst große Yogameister - seine Lehren in der Welt verbreiteten.

 

Swami Sivananda lehrte die Asanas in einer bestimmten, jahrhunderte alten Reihenfolge, die später als Rishikesh-Reihe bekannt wurde.

Swami

Sivananda

 

 

"Diene, liebe, gib, reinige dich, meditiere und verwirkliche."